2019-08-12

Slowakei: Selbstmordrate gestiegen

Plus auch bei jungen Menschen

 

 

Die Zahl jener SlowakInnen, die Selbstmord begingen, ist 2018 im Vergleich zum Vorjahr gestiegen, meldet der Slovak Spektator.

533 Menschen begingen 2018 Selbstmord, und damit um 27 mehr als 2017, heißt es dazu vom Nationalen Gesundheitsinformationszentrum NCZI.

Immerhin ist die Zahl nicht so hoch wie zwischen 2008 und 2010 oder 2013, als mehr als 600 Selbstmorde verzeichnet wurden.

Die meisten der Selbstmörder waren im Alter ab 50, doch immerhin ´suizidierten sich vier Kinder unter 14 und 15 zwischen 15 und 19 Jahren, davon elf Jungen.

Konflikte und Familienprobleme, gefolgt von Schulschwierigkeiten, sind die Hauptmotive bei Kindersuiziden, erklärte der Chef des NCZI, Peter Blaškovitš.

Sie Mehrzahl der Selbstmörder ist männlich, allerdings stieg die Rate der weiblichen Suizidalen auf 20,3 Prozent – am höchsten war sie bei Frauen über 60.

 

Bild: pexels.com