2019-03-07

Neuer Best-Seller "Ein fesches Dirndl"

Lesung im Slowakischen Institut Wien

 

Lesung am Mittwoch, 13. März, um 18.30 Uhr

im Slowakischen Institut, Wipplingerstr. 24-26, 1010 Wien

 
Geschichte des Ankommens  Wie lange dauert es, bis der innere Sturm, der während der Flucht in einem entsteht, verebbt? Wie lange dauert es, bis drohende Gefahr vergeht, ein sicherer Hafen in Sicht ist, bis man landet? Wie lange dauert es, bis Heimatgefühl entsteht, die verletzten Wurzeln regenerieren, sich mit der geborgten Erde vereinen, bis man die Sonne und den Mond entdeckt, aufblüht und gedeiht, bis man ein Teil des neuen Ganzen wird? Fragen über Fragen, die nur der beantworten kann, der die Flucht überlebt hat und bei sich angekommen ist.
 
 
Zdenka Becker wurde in Tschechien geboren, wuchs in der Slowakei auf und übersiedelte 1975 nach Österreich. Sie ist Absolventin der Wirtschaftsuniversität in Bratislava, in Wien studierte sie am Dolmetschinstitut. Ehe sie sich dem kreativen Schreiben zuwandte, arbeitete sie als freie Journalistin, Übersetzerin, Dolmetscherin und unterrichtete in verschiedenen Kursen Deutsch als Fremdsprache. Der Faszination für fremde Länder, Menschen und Sprachen folgend bereiste sie Europa, die USA, Korea, Indien, China und Teile von Afrika. Becker spricht fünf Sprachen, in denen sie auch denkt und träumt. In ihrem Dasein fühlt sie sich als Slowakin, Österreicherin, Europäerin und Weltbürgerin.
 
 
 

 

 

 

Die Anmeldung ist unter si.wien@gmx.at erforderlich.

Slowakisches Institut Wipplingerstr. 24-26 1010 Wien Tel./Fax: +43-1-535 40 57 E-mail: si.wien@gmx.at www.mzv.sk/sivieden https://www.facebook.com/SlowakischesInstitutInWien

 
 
Foto: Günter W. Hieger