2019-09-09

Neue Veranstaltungen im Österreichischen Kulturforum

Österreichisches Kulturforum, Hodžovo nám. 1/A, Eintritt frei

 

Buchpräsentation

Der Kreis des Weberknechts

Lesung: Ana Marwan

Musik: Martin Krajčo (Gitarre)

12. September 2019, 18.00

Bratislava, Österreichisches Kulturforum, Hodžovo nám. 1/A

Karl Lipitsch mag keine Menschen. Er wohnt alleine, da er eine tiefe Abneigung gegen die Gesellschaft hegt und Gespräche meiden möchte. Häufig sitzt er lesend im Garten oder schreibt an seiner umfassenden philosophischen Abhandlung. Doch die Überzeugung, fortan als Einsiedler in Einsamkeit zu leben und damit glücklich zu sein, gerät schnell ins Wanken. Durch einen Zufall (sofern es denn tatsächlich einer war) macht er nähere Bekanntschaft mit seiner Nachbarin Mathilde. Beide umkreisen den anderen, jeder in der Überzeugung, der Überlegene zu sein. Und so beobachten wir Lipitsch bei seinen Bemühungen, ihr nicht ins fein gesponnene Netz zu gehen. Doch je mehr Lipitsch zappelt, desto kräftiger verfängt er sich in Mathildes Fäden...

In deutscher Sprache.

 

Ausstellung

VIC 40

40 Jahre Übergabe der UNO-City an die Vereinten Nationen

Vernissage: 17. September 2019

Ausstellungsdauer: bis 11. Oktober 2019

Bratislava, Österreichisches Kulturforum, Hodžovo nám. 1/A

Anlässlich des 40-jährigen Jubiläums der UNO-City in Wien im Jahr 2019 wird interessierten Kooperationspartnern in den Bundesländern und im Ausland ein Informationspaket über die Entstehung der UNO-City und die Tätigkeiten der in Wien ansässigen UN-Organisationen angeboten. In dem Informationspaket sind folgende Komponenten enthalten:

 

Wanderausstellung

Die Ausstellung informiert über die Entstehungsgeschichte der UNO-City und die Tätigkeitsfelder der UN-Organisationen. Ebenso konzentriert sich die Ausstellung auf den Beitrag der in Wien ansässigen UN-Organisationen zur Erreichung der 17 Ziele für Nachhaltige Entwicklung (SDGs).

Die Wanderausstellung wird in einer deutschen und in einer englischen Fassung erstellt.

Die Ausstellung besteht aus 16 Bildtafeln im A0-Format (B 841 x H 1189 mm), die vor Ort gedruckt werden können und entsprechend den Präsentationsmöglichkeiten für Hängung oder Aufstellung zu adaptieren sind. Als Datengrundlage werden druckfähige pdfs geliefert.

Datengröße je Sprache für 16 Plakate: 105 MB; Datenlieferung wird noch definiert, zB. über wetransfer

 

Videomaterial über die Vereinten Nationen in Wien

Anlässlich des 40-Jahr-Jubiläums werden von den VN kurze Videoclips zur Information über die Arbeit der in Wien ansässigen UN-Organisationen produziert.

 

Jazzkonzert

Jazz Trio PRIM

Felix Biller – Klavier

Martin Melzer – Bass

Christoph Karas – Schlagzeug

19. September 2019, 19.00

Bratislava, Österreichisches Kulturforum, Hodžovo nám. 1/A

PRIM wurde 2015 von drei mit der Wiener Musikszene in Verbindung stehenden Musikern gegründet und die Gruppe hat es seither geschafft, Kritiker und Publikum gleichermaßen mit ihrem progressiven Sound und technischer Virtuosität zu beeindrucken. Mit einem Mix aus polyrhythmischen Illusionen, lyrischen Melodien, Anleihen aus klassischer Musik, Drum & Bass, Jazz sowie filmmusikalischer Expressivität stellen sie sich der Herausforderung, hohe narrative Qualität zu erreichen und zu erhalten. Vorbilder und Inspirationsquellen sind das schwedische Trio e.s.t, das Neil Cowley Trio oder GoGo Penguin nebst anderen.

Das Debütalbum More & Less Diminished, 2016 in einer anderen Besetzung (Biller, Konuray Mutluer, Ralph Dammerer) veröffentlicht, zeigte, "wie Jazz in Österreich klingen kann und soll" (music-news.at). Ein Jahr später folgte die EP 40 Days (Biller, Mutluer, Sherif Abdalla).

Vielerorts begeistert empfangen (u.a. jazzahead clubnight Weserburg Museum Bremen, Stara Pekarna Brno) und in diversen Radiofeatures wie der Ö1 Jazznacht oder Radio Proglas, zeigen die drei Musiker, dass Wien und Jazz viel zu bieten haben.

 

Foto: Jazz Trio Prim

Foto: OKF